Was sind Komorbiditäten ?

Das heißt , mehrere Diagnosen treffen auf ein und dieselbe Person zu (z.B. soziale Phobie und Depression, Schizophrenie und Alkoholabhängigkeit) Meistens gibt es eine Störung, die zeitlich vor anderen Auffälligkeiten existiert.

Treten jetzt andere Störungen zeitlich oder inhaltlich nach- bzw. untergeordnet auf, so werden diese Störungen als komorbide Störungen bezeichnet .


Es kann aber auch eine gemeinsame genetische Veranlagung für mehrere psychische Störungen vorliegen.

Mehrfachdiagnosen sind in der Psychiatrie zunehmend häufiger.



Gerade bei Borderline ist das fluktuierende (abwechselnde/schwankende) Vorhandensein weiterer Störungen und Symptome so charakteristisch, dass es Überlegungen gibt ob es sich dabei wirklich um eine Komorbidität handelt, oder ob die zusätzliche Störungen nicht als Symptom der Borderline-Persönlichkeitsstörung aufzufassen ist.

Dies gilt insbesondere für Suchterkrankungen, Essstörungen, Depressionen, psychotischen Symptomen und weitere zusätzliche Persönlichkeitsstörungen



Die Borderline Persönlichkeitsstörung hat, wie die meisten Persönlichkeitsstörungen, eine sehr hohe Komorbiditätsrate .

Borderline kommt selten (bis gar nicht) alleine vor. Mit der „Emotional instabilen Persönlichkeitsstörung vom Typ Borderline“ wird in der Regel mindestens eine weitere, häufig mehrere, komorbide Störung diagnostiziert.


Die am meisten festgestellten Komorbiditäten sind:



  • Angststörungen
  • eine einfache Phobie
  • Soziophobie
  • Major Depression
  • Manie
  • Posttraumatische Belastungsstörung
  • Schizophrenie oder schizophrenieforme Symptome
  • andere psychotische Symptome
  • Somatoforme Störung
  • Dissoziative Identitätsstörung oder Dissoziative Störung
  • Eßstörungen wie Magersucht, Bulimie, Binge-Eating oder Eßsucht
  • Suchterkrankungen (Alkohol, Drogen, Medikamente etc.)
  • Schlafstörungen
  • Zwangsstörung
  • Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung ADHS
  • Kriterien einer weiteren Persönlichkeitsstörung (Depedente PS, Ängstlich vermeidende PS, Passiv-aggressive PS, Paranoide PS, Antisoziale PS, Histrionische PS, Schizotypische PS, Narzistische PS)




Verfasst von Nicki