Komorbidität Sucht und warten auf Therapieplatz

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Wankelmut.

  • Hey ihr Lieben,

    da ich nicht weiß, wo ich mich sonst auslassen kann, eröffne ich hier diesen Thread.

    Zunächst einmal: sehr sehr schade,dass das Forum schließt! :( Aber auch absolut verständlich. Vielen dank Für die Mühe und die Arbeit, die dahintersteckt!


    Also, ich habe seit kurzer Zeit meinen vollständigen Reha-Antrag rausgesendet, in meiner gewählten Klinik geht es um Essstörung und Sucht (natürlich u.a. auch in Bezug auf Persönlichkeitsstörungen)

    Nun ist es so, dass ich nie _stoffgebunden_ abhängig war, sondern von Droge zu Droge springe, bevor es weiter ernst wird.

    Bei mir hieß es immer riskante SuchtANFÄLLIGKEIT.

    Das weiß die Wunschklinik auch und deswegen will ich dahin.


    Was mich extrem aufregt und sauer macht: Ich muss vor Therapieantritt frei von THC sein, heißt, dass das nicht mehr nachgewiesen werden darf, ehe ich rein kann.


    Deswegen habe ich seit dem 29.1 eigenwillig aufgehört (Habe ein einziges mal danach mal bei Freunden gezogen, aber nichts krasses)

    Was mich so stört ist, dass ich seitdem keine weniger harmlosen Ausweichmöglichkeiten als Gras finde und sogar vermehrt auf Chemische Drogen zurückgreife, aber vor allem seeeeehr regelmäßig Alkohol trinke.

    Soll ich jetzt als handfeste Alkoholikerin da rein, oder was?

    Ich weiß, dass genereller Substanzmissbrauch absolut nicht empfehlenswert ist, ich weiß mir aber oft nicht anders zu helfen, daher auch der stationäre Therapiewunsch. Das kann jedoch noch gut 2-3 Monate dauern und bis dahin bin ich bestimmt schon richtig körperlich abhängig. Ich fand kiffen niemals so schlimm wie alles andere, was ich jetzt konsumiere.

    Bin echt verzweifelt und ratlos. :( Was kann man da tun?



    Schonmal lieben dank fürs lesen und Zeit nehmen

  • mir fällt dazu wirklich nur ein, dass du immer wieder an die Chance der Stationären Auffnahme erinnert werden musst. Was anderes wird nicht wirklich helfen, da du es dort ja erst lernen wirst völlig frei von deiner Selbstschädigung zu bleiben. Vielleicht machst du dir Erinnerungen ins Handy und überall wo es geht Klebenotizen. Das hat mir geholfen als ich auf Aufnahme warten musste und es nur stattfand wenn ich so und so lange Verletzungsfrei blieb.

    Vielleicht kannst du in der Klinik auch einen Circatermin haben, damit du ein Ziel hast auf das du hin arbeiten kannst.

    Die Wuslbande
    Wir sind alle das selbe Ergebnis von exoldierenden Sternen, also lasst uns endlich auch so leben. Sieh in deine Schmucksammlung, dort wirst du garantiert Elemente entdecken die nur in super- wenn nicht sogar Hypernoven entstehen konnten. Der Beweis wir besitzen alle das selbe Edelmetall, nur der Mensch entscheidet wem Was zusteht, nicht der explodierenden Stern. mit welchem Recht???

  • Wuslbande erstmal lieben dank für deine antwort! :)
    Das, was nötig ist, befolge ich ja auch - es heißt, dass kein THC nachgewiesen werden darf, andernfalls müsste ich in die Entgiftung

    Das Problem ist, dass es noch andere Substanzmittel gibt, die mich gefährden. Ihc habe für mich entschlossen mal morgen da anzurufen und nachzufragen :)

    Bevor der Therapieplatz angefragt wird, muss der Antrag leider erstmal durch alle möglichen Kassen gewunken werden...das dauert :( Aber ich habe einen Anspruch aufs Eilverfahren, vielleicht komme ich schneller rein, da subjektiv empfunden eine starke Dringlichkeit besteht.


    Über weitere Erfahrungen/ansichten würde ich mich auch noch freuen

    Dir alles liebe Wuslbande <3